Sport als soziale Kraft

drobs Juli/August 2018

drobs Juli/August 2018

Et voila! Unser Sommer-Doppelschlag ist im Druck. Im Monat der Fußball-Weltmeisterschaft und des Badewetters lautet das Titelthema folgerichtig: „Sport als soziale Kraft“. Und – ein Novum: Weil das Heft zwei Monate überbrückt, in denen auch das drObs-Team mal Urlaub macht, haben wir für euch 28 statt wie üblich 24 prall gefüllte Seiten zusammengebastelt!

So haben wir uns mal nicht Jogis millionenschweren Jungs gewidmet, sondern dem kleinen „Worldcup“, der im Schatten des Großen stattfindet: dem „Homeless World Cup“. Vom 3. bis 6. Juli findet in Graz das European Football Festival der Wohnungslosen statt, das gemeinhin als die Fußball-Europameisterschaft der Wohnungslosen gilt. Wir haben mit Nationalcoach Jiri Pacourek gesprochen, der aktuell seinen Kader auf die „EM“ vorbereitet und für die Weltmeisterschaft im November in Mexico-City sichtet. Er selbst ist das beste Beispiel für die soziale Kraft des Sports: Als junges Talent verpasst Jiri einst die Erfolgsspur und gerät auf die schiefe Bahn. Und doch ist es der Fußball, der ihn von der Straße zurück auf den rechten Weg führt.

Wir beleuchten das Vorhaben „Sachsenbad“ mal aus sozialer Perspektive – wird ein privater Investor sozial verträgliche Eintrittspreise und soziale Angebote garantieren können, wie sie sich die Pieschener wünschen?

Des Weiteren haben wir mal nachgeforscht, wie viel Sport und Gesundheit eigentlich im Hartz-IV-Regelsatz stecken. Eins sei verraten: Es ist erschreckend wenig.

Und aufgrund der Aktualität haben wir bei der Straßenschule Dresden Treberhilfe Dresden vorbeigeschaut, die derzeit wieder mit starken Existenzsorgen zu kämpfen hat. Uns hat interessiert: Was sagen eigentlich die Schüler dazu?

Die neue drObs gibt es voraussichtlich ab dem 4. Juli an eurer Straßenecke. Der Druck dauert wegen der höheren Auflage diesmal leider etwas länger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.