Archiv der Kategorie: Startseite

Aussteigen

drObs April 2021

drObs April 2021
Seit Dienstag an eurer Straßenecke: unsere April-Ausgabe unter dem Titelthema „Aussteigen“!

Wer träumt nicht manchmal davon, das Hamsterrad zu verlassen? Einfach auszusteigen, in die Welt hinauszuziehen, jeden Luxus über Bord zu werfen und gegen größtmögliche Freiheit auszutauschen? Der Dresdner Filmemacher Martin Zech hat seinen Traum wahr werden lassen. Aussteigen weiterlesen

Abschied von unserem Verkäufer Matthias

Am vergangenen Donnerstag (11.03.2021) haben wir von unserem langjährigen Verkäufer Matthias Abschied genommen. Es war – unter den gegebenen Umständen – eine sehr schöne und würdige Bestattung auf dem Urnenhain Tolkewitz. Neben der Familie und dem Drobs e.V. wollten sich auch die SängerInnen des Chores Musika74 von ihrem begeisterten Mitsänger Matthias verabschieden, daher zog sich das letzte Geleit am Grab über einige Zeit hin, damit alles im Sinne der Corona-Beschränkungen in Etappen und mit dem gebührenden Abstand vonstatten gehen konnte. Nun hat Matthias endgültig seinen Frieden gefunden.

Emanzipiert euch!

drobs März 2021

drObs März 2021

Es ist irgendwie schon eine besondere Ausgabe, unsere diesjährige März-Ausgabe: Vor einem Jahr markierte unser März-Heft 2020 einen Bruch – denn kurz nach Erscheinen hieß es damals für die drObs am 19. März: die Produktion einstellen. Erscheinen konnten wir erst wieder Anfang Mai mit einer „Notausgabe“.
Seither konnten wir gottseidank weitermachen, aber Corona hat uns begleitet wie ein dunkler Schatten. Emanzipiert euch! weiterlesen

Matthias Eckert

Traurige Nachrichten erreichen uns an diesem so eisigen und chaotischen Wintertag: Wie wir soeben erfahren haben, ist mit Matthias Eckert einer unserer langgedientesten VerkäuferInnen von uns gegangen. Er starb demnach bereits am 28. Januar nach langer schwerer Krankheit, von der wir allerdings nichts wussten. Matthias kam im Sommer 1999 zur drObs und blieb der Straßenzeitung über 20 Jahre lang treu. Zuletzt war er seit einem Jahr nicht mehr als drObs-Verkäufer aktiv gewesen, weil er über den sozialen Arbeitsmarkt eine Stelle gefunden hatte, über die er sich sehr freute und mit der er endlich der Armut hatte entfliehen können. Umso trauriger, dass er nun so jäh aus dem Leben gerissen wurde. Nächste Woche hätte er seinen 50. Geburtstag gefeiert. Matthias liebte klassische Musik und sang im Dresdner Chor „Musika74“ der Volkssolidarität als Tenor mit. Mit seiner freundlichen, humorvollen Art werden wir ihn stets in Erinnerung behalten. Die Beerdigung wird im März stattfinden. Wer sich persönlich von Matthias verabschieden möchte, kann sich an uns wenden. Sobald wir den Bestattungstermin kennen und die Corona-Bestimmungen es zulassen, geben wir den Termin gerne an treue StammkundInnen weiter.

In Familie

drObs Februar 2021

droObs Februar 2021

Auch im Februar trotzen wir Corona! Auf angemessene Weise natürlich. Wir sprechen drüber und halten uns an die Regeln 😊😊
Ab heute könnt ihr druckfrisch unsere Februarausgabe unter dem Titelthema „In Familie“ abstauben. Wir lassen Dresdens Sozialbürgermeisterin Kristin Klaudia Kaufmann (LINKE) ihre ganz persönliche Corona-Bilanz nach einem Jahr ziehen und wir werfen einen Blick auf die Lage einer ganz besonderen Personengruppe in Zeiten sich stetig verändernder Regeln: In Familie weiterlesen

Liebe deine Nächsten…

drObs Dezember 2020 / Januar 2021

drObs Dezember 2020 / Januar 2021

Der Dezember ist angebrochen, der erste Schnee des Jahres gefallen… Zeit für die letzte drObs des alten und gleichzeitig die erste des neuen Jahres! Unsere Doppelausgabe zum Jahreswechsel steht in den Startlöchern und wird ab Freitag an Dresdens Straßenecken erhältlich sein. Auf prallen 28 Seiten werden wir uns DEM Weihnachtsthema schlechthin, das leider doch auch allzu oft vergessen wird, zuwenden:
❗️Nächstenliebe und Bescheidenheit.❗️❤️❤️

Liebe deine Nächsten… weiterlesen

Liebe VerkäuferInnen, Gäste, FreundInnen und UnterstützerInnen! Hier ein paar kurze Infos in eigener Sache:

👉 Aufgrund der aktuellen Beschränkungen im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen können wir derzeit leider KEINEN offenen Treff anbieten. Es bleibt uns nur, auf den Dezember zu hoffen.

👉 Da wir aufgrund der ungewissen Lage (dürfen wir bei Lockdown weiter verkaufen, oder müssen auch wir wieder den Verkauf einstellen?) für die November-Ausgabe vorsichtig kalkuliert hatten, sind wir nun, da wir tatsächlich den Verkauf weiter durchführen dürfen, bereits Mitte November trotz Nachdrucks so gut wie ausverkauft. Aus diesem Grund werden unsere VerkäuferInnen ab Donnerstag zusätzlich Restexemplare der September- („Selbstbilder“) und vor allem der Oktober-Ausgabe („Erinnern vs. Vergessen“) verkaufen. In beiden Monaten war der Verkauf vor allem wegen der vielen Regentage schleppender gelaufen als sonst. Wer also eine der beiden Ausgaben verpasst hat, bekommt jetzt noch einmal Gelegenheit zum Erwerb. 😊

Wir danken euch für euer Verständnis!

Von Arbeit und Würde

drObs November 2020

drobs November 2020

Die November-drObs ist da! Ab heute könnt ihr sie beim Verkäufer / bei der Verkäuferin eures Vertrauens oder an zahlreichen Straßenecken in Dresden erwerben
Die kommende Ausgabe widmet sich dem Titelthema „Arbeit und Menschenwürde“ – und kommt damit pünktlich zur neu entflammten Debatte um ein Bedingungsloses Grundeinkommen. Von Arbeit und Würde weiterlesen

Erinnern versus Vergessen

drObs Oktober 2020

 
droObs Oktober 2020
Ab Montag, 05.10.20 auf Dresdens Straßen und Plätzen: die Oktober-drObs.
 
Der goldene Herbst ist da – und unsere Oktober-Ausgabe zeigt sich ganz im Zeichen des Themas „Erinnern vs. Vergessen“. Vor 30 Jahren wurde aus zwei deutschen Staaten wieder ein vereintes Deutschland – ein Prozess, der bei vielen Menschen Narben hinterlassen hat. Narben, die nicht selten stärker wiegen als die offensichtlichen Verbesserungen, die die Wende gerade für die Menschen in Ostdeutschland brachte. Erinnern versus Vergessen weiterlesen

Selbstbilder

drObs September 2020

drObs September 2020

Ab morgen wieder bei eurem Dealer:
👉👉die neue drObs unter dem Titelthema „Selbstbilder“ 😍👍

In unserer September-Ausgabe erfahrt ihr unter anderem am Beispiel von Elsa (81), wie wohnungslose Menschen sich ihr Selbstbild, ihre Lebensfreude und damit auch ein Stück weit ihre Würde bewahren, statt die ihnen oft zugeschriebene Rolle der gesellschaftlich Ausgestoßenen anzunehmen. Selbstbilder weiterlesen